Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Hiroshi Masahiro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Hiroshi Masahiro am Do Apr 09, 2009 3:15 am

Name:
Hiroshi

Nachname:
Masahiro

Alter:
1250

Rasse:
Elb

Gruppe: Himmelsbewohner

Beruf:
-

Größe:
1.85m

Aussehen:

Hiroshi hat Hellblaue Augen, die man beim Anblick von ihm sofort sieht. Anders als normale Elben, hat Hiroshi schulterlange, braune Haare, die leicht wild, aber gepflegt sind. Hiroshi trägt meist ein dunkelgrauen Lederanzug, der bis zu den Schultern geht. Man kann ihn durch einen Reißverschluss öffnen. Dadrunter trägt er ein Schwarzen, dünnen Fell Pullover. Hiroshi trägt eine schwarze Hose, an der noch jeweils an einem Bein ein weißes Tuch gebunden sind. Weiterhin trägt er als Extra-Schutz an den Ellenbogen entlang den Handgelenk Schutz-Metalle. Er trägt dunkelgraue Handschuhe, ebenso wie seine Schuhe, die die gleiche Farbe haben.


So sieht Hiroshi aus, wenn er sich auf Stufe 2 befindet (Sie Fähigkeiten). Seine Haare werden länger, und werden grün. An seinem rechten Auge bildet sich auf Stufe 2 eine grüne Schicht, die dem Auge eine weitere Sicht gibt.

Charaktereigenschaften:
- Hat einen eigenen Willen, hört aber auf dem Boss von Sharaku
- Starker Wille
- Rücksichtsvoll
- Mutig

Vorlieben:
- starke Gegner
- Gefühle gegenüber
- Ausrotten der Unterweltler

Abneigungen:
- Unterweltbewohner
- Langeweile
- unfairness

Besonderheiten:
- Anders als andere Elben, hat Hiroshi braune Haare
- Kann sich auf eine 2.Stufe verwandeln
- Besitzt einen grünen Bogen

Fähigkeiten:
- Hiroshi besitzt die Fähigkeit, die ihm erlaubt eine totale Wiedergeburt seiner körperlichen Form. Sollte ein Körperteil während eines Kampfes verletzt werden, kann Hiroshi aus seinem Mund neu auferstehen, während der alte Körper zusammenfällt. Der neue Körper trägt nicht mehr die vorher erlittene Verletzung. Hiroshi kann diese Technik allerdings nicht allzu oft einsetzten, da sie ziemlich Energie-Zehrend ist. Sein Vater nannte diese Technik "Wiedergeburt Gottes".

- Hiroshi kann mit seinem Bogen Licht-Pfeile abfeuern, die Unterweltbewohnern mehr Schaden zufügen, als normale Pfeile, oder gar Pistolenschüssen.

- Hiroshi besitzt die einzigartige Fähigkeit, sogesagt in ein 2.Level aufzusteigen. Seine Fähigkeiten erhöhen sich dadurch, er wird stärker und schneller. Außerdem bildet sich eine grüne Schicht über sein rechtes Auge, womit er um einiges weiter sehen kann, als im 1.Level. Im 2.Level kann Hiroshi auch eine Mana-Welle auf dem Gegner schicken, die ihn wegschleudert.

Geschichte:
Hiroshi wurde vor 1250 Jahren zur Welt gebracht, wobei seine Mutter bei der Geburt starb. Er ist ein reinblütiger Elb, und kann daher auch weiter und genauer sehen als normale Menschen. Schon als kleines Kind wollte Hiroshi genauso wie sein Vater werden. Er war Krieger, und befand sich oft im Krieg. Hiroshi träumte immer davon, irgendwan seinem Vater im Kampf beizustehen. Im Alter von 12 Jahren fing dann das Training für Hiroshi an, damit er später auch ein Krieger sein konnte. Er wurde von einem Mann trainiert, der so gut sei wie Vater, so sagte er es Hiroshi zumindest. Alles ging seinen Lauf. Im Alter von 16 Jahren schloss Hiroshi seine ersten Missionen mit zwei weiteren Auszubildeten ab. Als Hiroshi 18 wurde, wurde er zugleich als Krieger angenommen, und er konnte von nun an für sein Volk gegen die Unterweltler kämpfen. Sein Vater konnte leider nicht kommen, er befand sich zurzeit auf einer Mission.
10 Jahre später. Hiroshi´s Vater befand sich mit ihm auf einer Mission, es würde die letzte von Vater sein, dannach würde er in Rente gehen. Er hatte viel für das Volk getan, und hatte einen hohen Rang bei den Elben. Er war bei den Unterweltlern gefürchtet als *Weißer Schütze* , da er immer aus dem Hintergrund seine Gegner mit seinem weißen Bogen erledigte. Man sah lediglich seine weißen Haare, dann war er wieder verschwunden. So hieß es zumindest. Vater und Sohn, die sich mit 2 weiteren Elben auf dem Weg zu einer Mission machten, freuten sich schon darüber, da sie bisher jede Mission erfolgreich abschlossen. Insgesamt waren es 32 als Vater-Sohn Team. Doch diesmal sollte es anders werden. Der Zielort der 4 Elben war ein großer Wald, wo sie einen Trupp von Unterweltlern ausschalten sollten, die sich angeblich auf einen Außenposten der Elben zu bewegten. Als die 4 ihren Zielort erreichten, versteckten sie sich zunächst auf hohen Bäumen, und suchten nach ihren Feinden. Plötzlich erschien ein schwarzes Portal in dem Baum, auf dem Vater stande, und ein Vampir kam herraus geschossen, und schlug dem Vater ins Gesicht, der anschließend vom Baum, hinunter auf dem Boden knallte und sich das Rückrad brach. Er war immerhin nicht mehr der jüngste, deswegen haute ihn dieser Aufprall auch schon um. Der große Vampir, der Vater angegriffen hatte, stand nun vor ihm, der auf dem Boden lagte. Der Vampir griff nun nach dem Hals des Vaters, und zerquetschte ihn anschließend. Hiroshi stand da wie angenagelt, er stand unter Schock. Jedoch beruhigte er sich wieder, als er sah, das es nur die Hülle von Vater war, die von dem Vampir zerquetscht wurde. Vater hatte sie wohl mit seiner Technik abgestriffen. Ja, die Technik der Wiedergeburt Gottes.
Hiroshi kam bei diesen Kampf nicht mit. Es ging einfach alles so schnell, das er noch nicht mal merkte das Vater diese Technik angewandt hatte. Nun stand Hiroshi´s Vater wieder auf einem Baum, sein Bogen fest in seiner Hand. Er feuerte dann in einer Reihe von Angriffen Lichtpfeile auf dem Vampir ab, der aber allen ausweichen konnte, und plötzlich zu Rauch verpuffte. Er stand nun hinter Vater, und der Vampir packte seinen Hals, und brach ihm schließlich das Genick. Nein, diesmal war es der echte. Vater war tot.


Hiroshi´s Vater

Tief in der Nacht, tobte der Kampf weiter. Ein weiterer Elb starb, der andere und Hiroshi entkamen knapp.
Hiroshi wollte irgendwan Rache, und den Vampir töten, der seinen Vater ermordet hatte. Er wusste aber lediglich seinen Nachnamen. Yukai. Ja, das war sein Nachname. Viele Jahre später starb dieser Vampir aber, und Hiroshi konnte keine Rache mehr nehmen. Aber angeblich solle er ein Kind haben, dessen Name Kira Yukai war. Viele Jahrzente sind vergangen, inzwischen ist Hiroshi 1250 Jahre alt. Er wurde von den Höherrangigen Elben weggeschickt, er solle in der Menschenwelt helfen, sagten sie. Schließlich traf er auf einem Rechtsanwalt Namens Izuna Tadashi, der ihm von der Gruppe Sharaku erzählte, nachdem Hiroshi ihm erzählte, er sei ein Elb. Hiroshi fand das sehr interessant, und fand, das es eine gute Idee sei, die Unterweltler in Team zu erledigen. Izuna nahm ihn dann schließlich im Team auf. Als Hirashi das erste mal das HQ betrat, spürte er eine böse Energie. Sie kam ihm irgendwie bekannt vor. Als Izuna dann mit Hiroshi in die Kammer Kira´s ging, damit sich die beiden kennen lernten, sah Hiroshi den Mörder seines Vaters. Nunja, es war bloß sein Sohn, aber dieser sah genau so aus wie er. Schließlich kam Hiroshi doch über den Tod seines Vaters hinweg, immerhin war sein Sohn nicht daran Schuld, an das, was sein Vater getan habe. Und so wie es aussieht, ist der Sohn sogar einer von den guten.


(ps: Tut mir leid, das ich vielleicht undeutlich geschrieben habe, aber ich war schon ziemlich müde. Ich wollte das aber umbedingt noch heute beenden. Kira, ich hoffe ich darf deinen Vater mit in die Geschichte einbringen? Habe ich mir mal so gedacht, da ja wenig über deinen Eltern bekannt ist XD. Hoffe das ist ok so, wie ich den Eintritt in Sharaku beschrieben habe.)

Zweit Chara: Shiro Kariudo

Benutzerprofil anzeigen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten